Ausblick

Mit dem Forschungsprojekt wurde die Grundlage für eine detaillierte Erfassung und Auswertung der Infrastruktursituation in Deutschland gelegt. Es werden erste umfangreiche und sehr belastbare Daten generiert, die im Anschluss – ggf. in Zusammenarbeit mit weiteren staatlichen Ebenen und der Forschungsgemeinschaft – weitergehend analysiert, punktuell verfeinert und auch fortgeschrieben werden können. Dies könnte flächendeckend für Deutschland oder auch in einzelnen Fallstudien erfolgen. Durch die Vielzahl an berechneten Informationen lassen sich auch Themenschwerpunkte wie Nachhaltigkeit, die Verkehrswende oder die Digitalisierung adressieren. Letztere hat das Potenzial, die physische Erreichbarkeit zumindest in Teilen zu ergänzen oder stellenweise sogar zu substituieren.

 

Folgende Möglichkeiten der Projektweiterentwicklung wären denkbar:

    •    Nachhaltigkeit im Individualverkehr – Wo bilden E-Bikes eine echte Alternative zum Auto?
    •    Können Echtzeitdaten die Qualität der Daten noch verbessern?
    •    Wie ausgelastet sind einzelne Verkehrsträger?
    •    Können Ursachen für regionale Disparitäten ermittelt werden?
    •    Welche Auswirkungen hätten Ausbau oder Rückbau von Infrastrukturen?
    •    Gibt es „strukturell unterversorgte“ Regionen und wenn ja, wo liegen Sie?

Für viele dieser Fragestellungen ist die Datengrundlage bereits zum Teil berechnet. Bei Interesse an gemeinsamen Projekten kontaktieren Sie uns gerne.